Referenten
01.09.2020

Regina Ammann
Regina Ammann
Leiterin Public Policy Schweiz, Syngenta
IF.02 Stakeholderdialog "Nachhaltige Ernährungssysteme Schweiz"
Nationalrat Gerhard Andrey
Nationalrat Gerhard Andrey
Mitglied der Finanzkommission; Verwaltungsrat der Alternative Bank Schweiz ABS; Unternehmer
IF.05 Wirksam Investieren: Neue Wege und Marktchancen
David Avery
David Avery
Head of Cleantech, Switzerland Global Enterprise
IF.08 Teil 2 Smart Cities: Dialog und Partnerschaften für nachhaltige Stadtentwicklungen
«Switzerland Global Enterprise deeply appreciate the SGES organisation for the excellent work is does through these events in highlighting specific sustainability topics and providing a forum to discuss international business opportunities. My participation at the event is always a valuable moment to gain new insights and perspectives on important issues.»
Prof. Dr. Kay W. Axhausen
Prof. Dr. Kay W. Axhausen
Institut für Verkehrsplanung und Transportsysteme, ETH Zürich
IF.04 Autonome Mobilität
«Automatische Fahrzeuge eröffnen grosse neue Möglichkeiten für das Verkehrssystem, aber sie haben auch mögliche Nachteile. SGES ist ein sehr gutes Forum um beide Seiten zu diskutieren.»
Nina Bachmann
Nina Bachmann
Leiterin Technologie und Umwelt, Swiss Textiles
IF.11 Globale Lieferketten überdenken und optimieren – Lernen von der Textilbranche
Armin Bachofner
Armin Bachofner
Leiter Entsorgung, Departement Bau, Stadt Winterthur
IF.08 Teil 1 Smart Cities: Dialog und Partnerschaften für nachhaltige Stadtentwicklungen
Johannes Bartels
Johannes Bartels
Geschäftsleiter, Standortförderung Knonauer Amt
IF.09 Energie und Klima: Aktueller Stand und innovative Projekte
Till Berger
Till Berger
Stv. Chef der Sektion Nachhaltige Entwicklung, Bundesamt für Raumentwicklung (ARE)
IF.07 Kommunikation der Nachhaltigkeit
Karin Bingesser
Karin Bingesser
Leiterin Einbürgerung, Stadtkanzlei, Stadt Winterthur
IF.08 Teil 1 Smart Cities: Dialog und Partnerschaften für nachhaltige Stadtentwicklungen
Susanne Blank
Susanne Blank
Abteilungschefin Ökonomie und Innovation, BAFU Bundesamt für Umwelt
Hauptprogramm
Thomas Bolleter
Thomas Bolleter
Leiter Kanzleikoordination, Stadtkanzlei, Stadt Winterthur
IF.08 Teil 1 Smart Cities: Dialog und Partnerschaften für nachhaltige Stadtentwicklungen
Daniel Böni
Daniel Böni
Geschäftsführung, Stiftung ZAR Zentrum für nachhaltige Abfall- und Ressourcennutzung
IF.10 Stakeholderdialog "Kehrichtschlacken: Wie weiter?"
Prof. Dr. Alexander Braun
Prof. Dr. Alexander Braun
Titularprofessor und Vizedirektor Institut für Versicherungswirtschaft, HSG Universität St.Gallen
IF.05 Wirksam Investieren: Neue Wege und Marktchancen
«Bei der Erreichung der UN-Nachhaltigkeitsziele spielt die Absicherung von Risiken eine zentrale Rolle. Instrumente des alternativen Risikotransfers wie beispielsweise Katastrophenanleihen ermöglichen es Investoren direkt zu dieser Absicherung beizutragen. Das Swiss Green Economy Symposium bietet eine ideale Gelegenheit, um die Bekanntheit dieser Überlegung zu steigern.»
Joachim von Braun
Joachim von Braun
Director at Center for Development Research ZEF, Universität Bonn; President, Advisory Committee and Scientific Group for the 2021 Food Systems Summit (Angefragt)
IF.02 Stakeholderdialog "Nachhaltige Ernährungssysteme Schweiz"
Dr. Sjef de Bruijn
Dr. Sjef de Bruijn
Geschäftsbereichsleiter Solarsysteme, Ernst Schweizer AG
IF.03 Areale in die Zukunft führen – vielseitige Transformation
«Dank Qualität, Innovation und Nachhaltigkeit feiert die Ernst Schweizer AG in 2020 ihr 100-jähriges Bestehen. Diesen Erfolg schafft man nur, wenn man sich über diese Themen austauscht, sich traut zu lernen, sich inspirieren lässt und mit Eigensinn die Umsetzung vorantreibt. Genau deshalb schätzt Schweizer das SGES»
Alex Buchmann
Alex Buchmann
Leiter Digital Services und Mitglied der erweiterten GL, Leicom AG
IF.08 Teil 2 Smart Cities: Dialog und Partnerschaften für nachhaltige Stadtentwicklungen
Cristina Bueti
Cristina Bueti
Counsellor on Internet of Things and Smart Sustainable Cities, International Telecommunications Union (United Nations)
IF.08 Teil 2 Smart Cities: Dialog und Partnerschaften für nachhaltige Stadtentwicklungen
Prof. Dr. Rainer Bunge
Prof. Dr. Rainer Bunge
HSR Hochschule für Technik Rapperswil
Hauptprogramm
«Leider können wir uns nicht alles leisten, was ökologisch wünschenswert wäre. Umweltmassnahmen sollten daher nach Kosten/Nutzen-Effizienz priorisiert werden. Und nicht danach, was im Moment politisch opportun erscheint und sich medial am besten verkauft.»
Prof. Vicente Carabias
Prof. Vicente Carabias
Leiter, Fachstelle Smart City Winterthur; Koordinator Plattform Smart Cities & Regions, ZHAW
IF.08 Teil 1 Smart Cities: Dialog und Partnerschaften für nachhaltige Stadtentwicklungen
«Zusammen mit unseren engagierten Partnern entwickeln wir diverse Anwendungen, Transformationsprozesse, Innovationssystemanalysen, Leitfäden, Strategien, Modelle, Nachhaltigkeitsbeurteilungen und Tools für die Realisierung von Smart Sustainable Cities.»
Daniel Chambaz
Daniel Chambaz
Directeur général, Office cantonal de l'environnement, République et canton de Genève
IF.10 Stakeholderdialog "Kehrichtschlacken: Wie weiter?"
«Umwelt- und Nachhaltigkeitsthemen sind komplex und oft emotional. Die Eröffnung einer neuen Schlackendeponie beispielsweise stiess in Genf auf starken Wiederstand. Ökologisierung der Wirtschaft ist auch nicht einfach. Sie wirkt sich tief auf unsere Gewohnheiten aus. Deshalb ist es so wichtig diskutieren zu können.»
Jean-Marc Chappuis
Jean-Marc Chappuis
Stellvertretender Direktor, Direktionsbereich Wissenssysteme, Technologie und Internationales, Bundesamt für Landwirtschaft
Hauptprogramm
Pierre Dalcher
Pierre Dalcher
Kantonsrat ZH, Schlieren
IF.10 Stakeholderdialog "Kehrichtschlacken: Wie weiter?"
«3. Das SGES als neutrale Dialogplattform ermöglicht mir als politische Person Zugang zu den entsprechenden und betroffenen Schnittstellen, um die Umsetzung und Wirkung der Nachhaltigkeitsthemen zielführend zu diskutieren.»
Dr. Romeo Deplazes
Dr. Romeo Deplazes
Bereichsleiter Lösungen, Mitglied der Geschäftsleitung, Energie 360° AG
IF.03 Areale in die Zukunft führen – vielseitige Transformation
Clémence Dirac
Clémence Dirac
Sektionschefin, Sektion Waldleistungen und Waldpflege, BAFU Bundesamt für Umwelt
IF.08 Teil 2 Smart Cities: Dialog und Partnerschaften für nachhaltige Stadtentwicklungen
Sabine Döbeli
Sabine Döbeli
CEO, Swiss Sustainable Finance
IF.05 Wirksam Investieren: Neue Wege und Marktchancen
Dr. Konstanze Domhardt
Dr. Konstanze Domhardt
Leiterin Denkmalpflege, Amt für Städtebau, Stadt Winterthur
IF.03 Areale in die Zukunft führen – vielseitige Transformation
«Denkmalpflege will zukünftigen Generationen Möglichkeiten schaffen. Wenn sich durch die SGES die Einsicht durchsetzen kann, dass eine bewusste Auseinandersetzung mit dem Vorhandenen eine Qualitätssteigerung bedeutet, indem sie das Bestehende als Wert an sich behandelt, dann hat Nachhaltigkeit eine Chance.»
Andreas Dreisiebner
Andreas Dreisiebner
Geschäftsführer & Inhaber, A777 Gartengestaltung; Vorstandsmitglied Solarspar
IF.08 Teil 2 Smart Cities: Dialog und Partnerschaften für nachhaltige Stadtentwicklungen
Dr. Armin  Eberle
Dr. Armin Eberle
Ökonom, dip.Ing.ETH, Institutsleiter, Institut für Nachhaltige Entwicklung INE, ZHAW
IF.08 Teil 2 Smart Cities: Dialog und Partnerschaften für nachhaltige Stadtentwicklungen
Stefan Eberhard
Stefan Eberhard
Geschäftsführer, DHZ AG
IF.10 Stakeholderdialog "Kehrichtschlacken: Wie weiter?"
Anita  Eckardt
Anita Eckardt
Head Division Specialties, Implenia
Hauptprogramm
Dr. Urs Eggenberger
Dr. Urs Eggenberger
Leiter der Fachstelle für Sekundärrohstoffe, Universität Bern
IF.10 Stakeholderdialog "Kehrichtschlacken: Wie weiter?"
«Die Materialkreisläufe zu schliessen stellt eine der kommenden Herausforderungen für unsere Gesellschaft dar. Das Swiss Green Economy Symposium bietet eine gute Plattform um die verschiedenen Akteure zusammenzubringen.»
Annalise Eggimann
Annalise Eggimann
Direktorin, Innosuisse - Schweizerische Agentur für Innovationsförderung
Hauptprogramm
Martina Egli
Martina Egli
Business Development and Head of Kickass Innovation, Zeilenwerk
IF.08 Teil 2 Smart Cities: Dialog und Partnerschaften für nachhaltige Stadtentwicklungen
Reto Ehinger
Reto Ehinger
Head of Acquisitions & Sales, Credit Suisse Asset Management (Schweiz) AG (Angefragt)
IF.03 Areale in die Zukunft führen – vielseitige Transformation
Ulla Enne
Ulla Enne
Leiterin Responsible Investing und Investment Operations, Nest Sammelstiftung
IF.05 Wirksam Investieren: Neue Wege und Marktchancen
Robert Erhard
Robert Erhard
Functional Head of Milk Sourcing, Nestlé Suisse S.A. (angefragt)
IF.02 Stakeholderdialog "Nachhaltige Ernährungssysteme Schweiz"
Fabian Etter
Fabian Etter
Co-Präsident, swisscleantech; Unternehmer
IF.03 Areale in die Zukunft führen – vielseitige Transformation
«Die Umsetzung des Pariser-Abkommens bedingt einen Schub im Bereich der Innovation - und die richtigen politischen Rahmenbedingungen. swisscleantech setzt sich genau dafür ein. Das SGES ist für uns eine wichtige Plattform, weil wir zahlreiche Entscheidungsträger aus Wirtschaft und Politik erreichen. »
Markus Farner
Markus Farner
Co-Leiter Innovation und Digitalisierung, Leiter Trends & Insights, BAZL Bundesamt für Zivilluftfahrt
IF.09 Energie und Klima: Aktueller Stand und innovative Projekte
Amanda Finger
Amanda Finger
Abteilung Abfall und Rohstoffe, BAFU Bundesamt für Umwelt
IF.12 Kreislaufwirtschaft & Kunststoffe: Von der Idee in die Praxis – wie kommen wir zum nächsten PET?
Roman Friedrich
Roman Friedrich
Bereichsleiter, Stadt Winterthur
IF.10 Stakeholderdialog "Kehrichtschlacken: Wie weiter?"
Marcel Gauch
Marcel Gauch
Projektleiter, Nachhaltigkeitsdelegierter, Empa
IF.09 Energie und Klima: Aktueller Stand und innovative Projekte
Dr. Christiane Gebhardt
Dr. Christiane Gebhardt
Smart and Sustainable City Development, Drees & Sommer Switzerland
IF.08 Teil 2 Smart Cities: Dialog und Partnerschaften für nachhaltige Stadtentwicklungen
Peter Gehler
Peter Gehler
Mitglied Vorstandsausschuss economiesuisse; Vorstandsmitglied scienceindustries; Mitglied des Verwaltungsrats / Geschäftsleiter Pharmapark Zofingen; Vizepräsident Aarg. Industrie- und Handelskammer AIHK
Hauptprogramm
Orlando Gehrig
Orlando Gehrig
Leiter Kooperationen & Innovation, Swisspower AG
IF.08 Teil 2 Smart Cities: Dialog und Partnerschaften für nachhaltige Stadtentwicklungen
Martina Gmür
Martina Gmür
Head of Export Promotion, S-GE Switzerland Global Enterprise
IF.08 Teil 2 Smart Cities: Dialog und Partnerschaften für nachhaltige Stadtentwicklungen
Prof. Dr. Aleksandra Gnach
Prof. Dr. Aleksandra Gnach
Institut für Angewandte Medienwissenschaft, ZHAW
IF.07 Kommunikation der Nachhaltigkeit
«Die Digitalisierung ist unaufhaltsam. Ich sehe sie als Chance, Bestehendes zu hinterfragen und unsere Gesellschaft neu zu denken. Genau das passiert am SGES.»
Tina Goethe
Tina Goethe
Entwicklungspolitik / Recht auf Nahrung, Brot für alle
IF.02 Stakeholderdialog "Nachhaltige Ernährungssysteme Schweiz"
Elmar Grosse Ruse
Elmar Grosse Ruse
Projektleiter Klima und Energie, WWF Schweiz
IF.09 Energie und Klima: Aktueller Stand und innovative Projekte
«Wer Klimaschutz ernst meint und die Wärmeversorgung in gut 20 Jahren CO2-frei gestalten will, der investiert ab heute nur noch in erneuerbare Energie und Effizienz. Das SGES integriert diese langfristig orientierte Denkweise in den aktuellen gesellschaftlichen Diskurs.»
Nationalrat Jürg Grossen
Nationalrat Jürg Grossen
Unternehmer, Präsident Grünliberale Partei
Hauptprogramm
«Die Schweiz muss die Klimaziele nun endlich mit echten Ambitionen verfolgen. Die Technologien für die CO2-neutrale Schweiz sind vorhanden, nun muss umgesetzt werden. Das Swiss Green Economy Symposium ist eine ideale Plattform für Vernetzung und Austausch für alle, die an dieser Umsetzung mitmachen.»
Stefan Grötzinger
Stefan Grötzinger
Energiebeauftragter, Stadt Wil / Technische Betriebe Wil
IF.08 Teil 1 Smart Cities: Dialog und Partnerschaften für nachhaltige Stadtentwicklungen
«Die Stadt Wil, die Technischen Betriebe Wil und ihre Anspruchsgruppen treiben die Dekarbonisierung lokal voran. Im gemeinsamen Austausch am Swiss Green Economy Symposium profitieren wir von den schweizerischen Erfahrungen zu smarten Mobilitätslösungen, die unsere Smart City Wil vorwärts bringt.»
Carmen Günther
Carmen Günther
Projektleiterin Fachstelle Nachhaltige Entwicklung, Stadt Winterthur
IF.08 Teil 1 Smart Cities: Dialog und Partnerschaften für nachhaltige Stadtentwicklungen
Rob Hartmans
Rob Hartmans
Partner, Hirzel.Neef.Schmid.Konsulenten
IF.01 Nachhaltige Gesundheitswirtschaft in Zeiten von Sars-CoV-2
«Unser Gesundheitssystem erlebt durch das Coronavirus eine noch nie dagewesene Belastungsprobe. Das ist ein guter Augenblick, um darüber unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit zu reflektieren und am SGES im Dialog mit anderen Stakeholdern frische Perspektiven zu entwickeln.»
Sonja Hasler
Sonja Hasler
Moderatorin und Redaktorin, SRF
Hauptprogramm
«Als Moderatorin spüre ich am Swiss Green Economy Forum immer wieder die Bereitschaft und die Leidenschaft, wirklich etwas zum Guten verändern zu wollen. Ganz nach dem Motto von Charles Darwin "Alles, was gegen die Natur ist, hat auf Dauer keinen Bestand".»
Andreas Hauri
Andreas Hauri
Stadtrat, Vorsteher Gesundheits- und Umweltdepartement, Stadt Zürich (Angefragt)
IF.02 Stakeholderdialog "Nachhaltige Ernährungssysteme Schweiz"
Andrea Hausmann
Andrea Hausmann
Corporate Affairs & Communications Manager, JTI
IF.07 Kommunikation der Nachhaltigkeit
Claudia Heer
Claudia Heer
Sektion Mobilität, BFE Bundesamt für Energie
IF.08 Teil 2 Smart Cities: Dialog und Partnerschaften für nachhaltige Stadtentwicklungen
Prof. Dr. Stefanie Hellweg
Prof. Dr. Stefanie Hellweg
Chair of Ecological System Design, ETH Zürich
IF.10 Stakeholderdialog "Kehrichtschlacken: Wie weiter?"
Niklaus Hilti
Niklaus Hilti
Chief Executive Officer und Chief Investment Officer, ILS Insurance Linked Strategies, Credit Suisse (Angefragt)
IF.05 Wirksam Investieren: Neue Wege und Marktchancen
Prof. Dr. Lorenz Hilty
Prof. Dr. Lorenz Hilty
Leiter der Forschungsgruppe Informatik und Nachhaltigkeit, Universität Zürich
Hauptprogramm
«Die Digitalisierung bringt vielfältige Chancen und Risiken für den Klimaschutz mit sich. Ich freue ich, dass Swiss Green Economy Symposium dieses Thema aufgreift und eine Plattform für den Austausch von Argumenten bietet. »
Klaus Hohenegger
Klaus Hohenegger
Co-Founder & Director, Thrive; Director, Sourcing Solutions, representing Fair Wear Foundation
IF.11 Globale Lieferketten überdenken und optimieren – Lernen von der Textilbranche
Christine Holstein
Christine Holstein
Mitglied der Geschäftsleitung, Bereichsleiterin Beratung, Nest Sammelstiftung
IF.05 Wirksam Investieren: Neue Wege und Marktchancen
«Das SEGS bietet eine interessante Möglichkeit sich über die verschiedenen Arten von Nachhaltigkeitsstrategien auszutauschen und den eigenen Horizont zu erweitern.»
Adrian Huber
Adrian Huber
Head of Corporate Responsibility, Mammut Sports Group AG
IF.11 Globale Lieferketten überdenken und optimieren – Lernen von der Textilbranche
«Nachhaltigkeit ist ein globaler Teamsport. Diese Erfahrung begleitet Mammut seit vielen Jahren. Das SGES ist eine ideale Plattform um sich mit Menschen auszutauschen, die an den gleichen Herausforderungen arbeiten und sich für eine gerechtere und umweltfreundliche Welt einsetzen.»
Manuela Huck-Wettstein
Manuela Huck-Wettstein
Director, Sustainserv
IF.07 Kommunikation der Nachhaltigkeit
Christiane Hügelmann
Christiane Hügelmann
Head of Sourcing & Purchasing, Quality, Compliance & Sustainability, Holy Fashion Group (prov. zugesagt)
IF.11 Globale Lieferketten überdenken und optimieren – Lernen von der Textilbranche
Philippe  Hügli
Philippe Hügli
CEO & Gründer, hystrix medical AG
IF.01 Nachhaltige Gesundheitswirtschaft in Zeiten von Sars-CoV-2
«Im Schweizer Gesundheitswesen herrscht nach wie vor vielerorts das Gärtchendenken. Um die Gesundheitswirtschaft nachhaltig zu aktivieren gilt das Denken in Netzwerken als neuralgischer Punkt. Ich freue mich diesbezüglich mit den verschiedenen Akteuren am SGES in den Dialog zu treten und bin davon überzeugt, dass mit solchen Plattformen ein wichtiger Grundstein für inspirierende Perspektiven gelegt wird.»
Marco Hüppin
Marco Hüppin
Sales & Business Developer, Smart City and Light, ELEKTRON AG
IF.08 Teil 2 Smart Cities: Dialog und Partnerschaften für nachhaltige Stadtentwicklungen
«Das SGES ist eine spannende Know-how Plattform, die die wichtigsten Interessengruppen an einem Ort zusammenbringt. Genau diese Art von Vernetzung ist die Voraussetzung, für eine erfolgreiche Digitalisierung der städtischen Infrastruktur.»
Andrei Iatsenia
Andrei Iatsenia
Consultant, The World Bank; CEO, Risk Reduction Foundation
IF.08 Teil 2 Smart Cities: Dialog und Partnerschaften für nachhaltige Stadtentwicklungen
Dr. med. Peter Indra
Dr. med. Peter Indra
Leiter Gesundheitsversorgung, Gesundheitsdepartement des Kantons Basel-Stadt
IF.01 Nachhaltige Gesundheitswirtschaft in Zeiten von Sars-CoV-2
Dr. Peter Jann
Dr. Peter Jann
Leiter Umwelt-/Gesundheitsschutz, Stadt Winterthur
IF.07 Kommunikation der Nachhaltigkeit
Mag. MA Stephan Juen
Mag. MA Stephan Juen
Associated Partner, Smart City-Berater, consign identity communication design AG (Angefragt)
IF.03 Areale in die Zukunft führen – vielseitige Transformation
Marlon Keller
Marlon Keller
Bereichsleiter Nachhaltiges Bauen, Intep
IF.03 Areale in die Zukunft führen – vielseitige Transformation
Daniel Kellenberger
Daniel Kellenberger
Bereichsleiter Klimaschutz und Energiemanagement, Intep
IF.03 Areale in die Zukunft führen – vielseitige Transformation
«Areale und Quartiere sind die ideale Grösse um nachhaltige Entwicklungen effizient und umfassend anzugehen. Das Swiss Green Economy Symposium bietet die Plattform um eine nachhaltige Transformation des Gebäudebestandes zu diskutieren und sich mich den verschiedensten Akteuren auszutauschen.»
Pascal Kienast
Pascal Kienast
Wissenstransfer, ZHAW / CREST
IF.09 Energie und Klima: Aktueller Stand und innovative Projekte
Dr. Matthias D. Knill
Dr. Matthias D. Knill
Managing Partner, Hirzel.Neef.Schmid.Konsulenten
IF.10 Stakeholderdialog "Kehrichtschlacken: Wie weiter?"
«Eine nachhaltige Wirtschaft erfordert einen Dialog unter den Stakeholdern und eine aktive Kommunikation. Wir freuen uns, dass SGES auch in diesem Jahr bei diesem Engagement zu unterstützen. »
Prof. Dr. Rudolf Koopmans
Prof. Dr. Rudolf Koopmans
Director, Plastics Innovation Competence Centre
IF.12 Kreislaufwirtschaft & Kunststoffe: Von der Idee in die Praxis – wie kommen wir zum nächsten PET?
Alwin Kopse
Alwin Kopse
Leiter Fachbereich Internationale Angelegenheiten & Ernährungssicherheit, BLW Bundesamt für Landwirtschaft
IF.02 Stakeholderdialog "Nachhaltige Ernährungssysteme Schweiz"
Prof. Dr. Wolfgang Kröger
Prof. Dr. Wolfgang Kröger
Leiter SATW-Themenplattform «Autonome Mobilität», Emeritus ETH Zürich
IF.04 Autonome Mobilität
«Das SGES ist ein optimaler Anlass, um Themen wie autonome Mobilität, die unsere Gesellschaft und Wirtschaft grundlegend verändern könnte, mit nachhaltig denkenden Fachleuten aus unterschiedlichen Branchen und Disziplinen zu diskutieren. Ich freue mich als Mitglied der SATW auf interessante Beiträge und spannende Diskussionen an unserem Innovationsforum.»
Thomas Küchler
Thomas Küchler
Vorsitzender der Geschäftsleitung, Schweizerische Südostbahn AG
IF.04 Autonome Mobilität
«Auf dem Weg zu einer nachhaltigeren Gesellschaft ist die sinnvolle Ausgestaltung der Mobilität eine der Kernaufgaben. Das Swiss Green Economy Symposium ist eine ideale Diskussionsplattform um mögliche Lösungen zu diskutieren.»
Michael Künzle
Michael Künzle
Stadtpräsident Winterthur
Hauptprogramm
«Das SGES fördert den Dialog und die Vernetzung und unterstützt die Smart City Winterthur auf ihrem Weg zur nachhaltigen Entwicklung - nutzen Sie die tolle Gelegenheit.»
Kurt Lanz
Kurt Lanz
Mitglied der Geschäftsleitung und Leiter Infrastruktur, Energie und Umwelt, economiesuisse
IF.04 Autonome Mobilität
«Technologischer Fortschritt ist eine wichtige Basis für eine nachhaltige Zukunft. Neue Technologien und Geschäftsmodelle bringen aber auch immer komplexe Veränderungen mit sich und erfordern einen offenen Dialog zwischen allen Anspruchsgruppen. Das SGES leistet hier einen wichtigen Beitrag, indem es brandaktuelle Trends aufgreift und Akteure aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft an einen Tisch bringt.»
Dr. Kristina Lanz
Dr. Kristina Lanz
Mitglied der beratenden Kommission für internationale Zusammenarbeit, Alliance Sud
IF.05 Wirksam Investieren: Neue Wege und Marktchancen
«Die Welt ist im Krisenmodus (Klimakrise, Coronakrise, Wirtschaftskrise) und die Frage der Nachhaltigkeit wird dringlicher denn je. Um den Wandel in der Gesellschaft und in der Wirtschaft voranzutreiben, braucht es Vernetzung und Dialog auf Augenhöhe - das SGES bietet hier eine wertvolle Plattform. »
Dr. Hansjörg Lehmann
Dr. Hansjörg Lehmann
CFO und Stv. CEO, Kantonsspital Winterthur
IF.01 Nachhaltige Gesundheitswirtschaft in Zeiten von Sars-CoV-2
Tobias Meier
Tobias Meier
Senior Projectleader „Grüne Wirtschaft“, ecos; Präsident, Swiss Fair Trade; Verwaltungsrat, gebana
IF.11 Globale Lieferketten überdenken und optimieren – Lernen von der Textilbranche
«Stakeholder-Dialog und Nachhaltigkeit sind Kernpunkte meiner Arbeit bei ecos. Das SGES ist dazu eine ideal Plattform, um auch branchenübergreifend den Dialog zu pflegen.»
Urs Meuli
Urs Meuli
Fachspezialist Städte und Gemeinden, BFE Bundesamt für Energie
IF.08 Teil 2 Smart Cities: Dialog und Partnerschaften für nachhaltige Stadtentwicklungen
Janick Mischler
Janick Mischler
Head of Autonomous Delivery & IoT & Blockchain (Development & Innovation), Die Schweizerische Post AG
IF.04 Autonome Mobilität
«Nachhaltiger Verkehr muss nicht unbedingt weniger Verkehr bedeuten: neue autonome Konzepte können dazu beitragen, Transporte effizienter und nachhaltiger zu gestalten. Das SGES bietet optimale Rahmenbedingungen, um die Diskussion auf solche autonomen Konzepte auszudehnen.»
Matthias Möller
Matthias Möller
Abteilungsleiter Energie, AWEL
IF.03 Areale in die Zukunft führen – vielseitige Transformation
«Am SGES treffen sich Expertinnen und Experten aus den verschiedensten Fachbereichen. So können die Herausforderungen der erforderlichen Dekarbonisierung des Energiesystems breit diskutiert und Lösungsansätze (weiter-)entwickelt werden.»
Jean-Pierre Morelli
Jean-Pierre Morelli
Head Business Development, ENGIE Solutions AG
IF.08 Teil 1 Smart Cities: Dialog und Partnerschaften für nachhaltige Stadtentwicklungen
Kerstin Müller
Kerstin Müller
Architektin, GEAK Expertin, Mitglied der Geschäftsleitung, Baubüro in situ AG
IF.03 Areale in die Zukunft führen – vielseitige Transformation
«Um richtige Antworten auf die dringlichen Probleme unserer Zeit zu finden, braucht es eine möglichst breit fundierte Tatkraft. Das SGES bietet Akteuren die Gelegenheit voneinander zu lernen, sich zu vernetzen und folgerichtige Entscheide zu treffen.»
Marco Mumenthaler
Marco Mumenthaler
CSO, Marketing & Sales, GL-Mitglied, Aartesys
IF.08 Teil 1 Smart Cities: Dialog und Partnerschaften für nachhaltige Stadtentwicklungen
Dr. Jörg Musiolik
Dr. Jörg Musiolik
Forschungsschwerpunkt Nachhaltige Energiesysteme, ZHAW
IF.08 Teil 2 Smart Cities: Dialog und Partnerschaften für nachhaltige Stadtentwicklungen
Regierungsrat Dr. Martin Neukom
Regierungsrat Dr. Martin Neukom
Baudirektor des Kantons Zürich
Hauptprogramm
«Die Transformation zur post-fossilen Gesellschaft ist die grösste Aufgabe unserer Zeit. Dazu braucht es Engagement auf allen Ebenen.»
Dr. Gunthard Niederbäumer
Dr. Gunthard Niederbäumer
Leiter Nichtleben und Rückversicherung, SVV Schweizerischer Versicherungsverband; Mitglied, Schweizer Klimadelegation
IF.05 Wirksam Investieren: Neue Wege und Marktchancen
«Der Schweizerische Versicherungsverband schätzt das SGES als neutrale Dialog- und Innovations- plattform. Wir können unsere Nachhaltigkeits-Themen effizient von den relevanten Anspruchsgruppen diskutieren lassen. Gleichzeitig hole ich mir zusätzliches Wissen und Inspiration. So kann ich noch kompetenter entscheiden.»
Dr. Björn Niesen
Dr. Björn Niesen
Innovation Manager NEST, Geschäftsführer Forschungsbereich Energie, Empa
IF.03 Areale in die Zukunft führen – vielseitige Transformation
«Das NEST bietet seinen Partnern aus der Industrie und der Wissenschaft eine Plattform, um gemeinsam innovative Lösungen im Bau- und Energie-Sektor schneller auf den Markt zu bringen. Die Innovationsforen des SGES stellen für uns eine ausgezeichnete Möglichkeit dar, unser Netzwerk weiter auszubauen.»
Prof. Dr. Dr. Urs Niggli
Prof. Dr. Dr. Urs Niggli
Director, agroecology.science Ltd
IF.02 Stakeholderdialog "Nachhaltige Ernährungssysteme Schweiz"
Claire O'Dea
Claire O'Dea
Journalistin und Moderatorin, swissinfo.ch
IF.08 Teil 2 Smart Cities: Dialog und Partnerschaften für nachhaltige Stadtentwicklungen
Christoph Oetiker
Christoph Oetiker
Leiter Strassenraum / «Velobeauftragter», Tiefbauamt, Stadt Winterthur
IF.08 Teil 1 Smart Cities: Dialog und Partnerschaften für nachhaltige Stadtentwicklungen
«Im immer dichter und intensiver genutzten Stadtraum braucht es innovative, smarte und nachhaltige Lösungen. Eine nachhaltige Mobilität spielt dabei eine zentrale Rolle. Am Swiss Green Economy Symposium sehe ich in Lösungsansätze anderer Themenbereiche hinein und kann daraus Gemeinsamkeiten, Synergien und Anknüpfungspunkte ableiten.»
Nicolas Perrez
Nicolas Perrez
Projektleiter Raumentwicklung, Amt für Städtebau, Stadt Winterthur
IF.08 Teil 1 Smart Cities: Dialog und Partnerschaften für nachhaltige Stadtentwicklungen
«Der rasch fortschreitende Klimawandel mit zunehmender Hitze und Trockenheit auch in der Schweiz fordert von uns allen ein rasches Umdenken und Handeln. Foren wie die SGES sind wichtige Plattformen für den Wissens- und Erfahrungsaustausch zu solch grossen Herausforderungen.»
Anna Peters
Anna Peters
Projektleiterin Nachhaltigkeit, Migros-Genossenschafts-Bund
IF.07 Kommunikation der Nachhaltigkeit
Dr. Haris Piplas
Dr. Haris Piplas
Co-Directing Urban Design and Planning Development, Drees & Sommer Switzerland
IF.08 Teil 2 Smart Cities: Dialog und Partnerschaften für nachhaltige Stadtentwicklungen
Prof. Dr. Jean-Marc Piveteau
Prof. Dr. Jean-Marc Piveteau
Rektor, ZHAW
Hauptprogramm
Marcel Plattner
Marcel Plattner
CEO, Gebro Pharma AG; Präsident der Vereinigung Pharmafirmen in der Schweiz
IF.01 Nachhaltige Gesundheitswirtschaft in Zeiten von Sars-CoV-2
Prof. Edy Portmann
Prof. Edy Portmann
Human-IST Institut, Departement Informatik, Universität Freiburg
IF.08 Teil 2 Smart Cities: Dialog und Partnerschaften für nachhaltige Stadtentwicklungen
Robin Quartier
Robin Quartier
Geschäftsführer, VBSA Verband der Betreiber Schweizerischer Abfallverwertungsanlagen; CEO, SwissZinc
Hauptprogramm
Dominique Reber
Dominique Reber
Partner, Hirzel.Neef.Schmid.Konsulenten; Mitglied Beirat SGES
Hauptprogramm
PD Dr. Oliver Reich
PD Dr. Oliver Reich
Leiter santé24, Mitglied der Direktion, SWICA
IF.01 Nachhaltige Gesundheitswirtschaft in Zeiten von Sars-CoV-2
Dr. Moritz Reisser
Dr. Moritz Reisser
Senior Consultant Risk Advisory Services, BDO
IF.07 Kommunikation der Nachhaltigkeit
Andreas Renggli
Andreas Renggli
Kommunikationsberater und Partner, Polarstern
IF.07 Kommunikation der Nachhaltigkeit
«Uns als Agentur für Nachhaltigkeitskommunikation bietet das SGES eine fundierte Plattform für den inhaltlichen Austausch mit Fachleuten aus dem gesamten Spektrum der Nachhaltigkeit. Das inspiriert uns für unsere tägliche Beratungstätigkeit.»
Roger Reuss
Roger Reuss
Vorstandsmitglied, Winterthur Nachhaltig (angefragt)
IF.08 Teil 2 Smart Cities: Dialog und Partnerschaften für nachhaltige Stadtentwicklungen
Frank M.  Rinderknecht
Frank M. Rinderknecht
Gründer und CEO, Rinspeed AG
IF.04 Autonome Mobilität
«Innovation und Nachhaltigkeit sind oft wie Zwillingsbrüder. Sie gehen gemeinsam durch das Leben und prägen es und einander. Wir sind uns dieser Verantwortung bewusst und versuchen durch unsere Mobilitätskonzepte Meilensteine zu setzen.»
Christian Robin
Christian Robin
Stv. Ressortleiter Handelsförderung, Staatssekretariat für Wirtschaft SECO
IF.11 Globale Lieferketten überdenken und optimieren – Lernen von der Textilbranche
«Nachhaltige globale Lieferketten brauchen glaubwürdige Standards, die international gut abgestimmt sind und sich kontinuierlich weiterentwickeln und verbessern.»
Dr. Anna Roschewitz
Dr. Anna Roschewitz
Co-Geschäftsführerin, novatlantis
IF.09 Energie und Klima: Aktueller Stand und innovative Projekte
Kurt Röschli
Kurt Röschli
Geschäftsführer, KUNSTSTOFF.swiss
IF.12 Kreislaufwirtschaft & Kunststoffe: Von der Idee in die Praxis – wie kommen wir zum nächsten PET?
«Kunststoffe haben sehr viele ökologische Eigenschaften. Swiss Plastics steht klar hinter Nachhaltigkeit, darum wollen wir uns auch bei SGES engagieren.»
Jürg Röthlisberger
Jürg Röthlisberger
Direktor, ASTRA
IF.04 Autonome Mobilität
«Für die Mobilität der Zukunft sehen wir zwei massgebliche Megatrends: die Digitalisierung und die Entkarbonisierung der Antriebe. Beide bringen grosse Chancen mit sich. So werden Infrastruktur und Fahrzeuge dank künstlicher Intelligenz immer sicherer, effizienter und nachhaltiger.»
Manuel Rotzinger
Manuel Rotzinger
Public Affairs Verantwortlicher, IKEA Schweiz
IF.07 Kommunikation der Nachhaltigkeit
Hedda Samson
Hedda Samson
Botschafterin des Königreichs der Niederlande in der Schweiz und Lichtenstein
IF.08 Teil 2 Smart Cities: Dialog und Partnerschaften für nachhaltige Stadtentwicklungen
Barbara Schaffner
Barbara Schaffner
Nationalrätin, Mitglied KVF Kommissionen für Verkehr und Fernmeldewesen
IF.04 Autonome Mobilität
«Für den Fortschritt brauchen wir einen Dialog zwischen Wirtschaft, Wissenschaft und Politik sowie über verschiedenen Disziplinen hinweg. Das SGES bietet eine Plattform dafür.»
Gerold Schatt
Gerold Schatt
Leiter Nachhaltigkeit, Emmi Gruppe
Hauptprogramm
«Die Herausforderungen rund um Nachhaltigkeit sind so gross und von so hoher Dringlichkeit, dass wir es als Einzelne nicht hinkriegen. Es braucht jetzt echte Zusammenarbeit. Ich gehe an das SGES, um motivierte, gleichgesinnte Partner zu finden und mich zu inspirieren.»
Roger Scheu
Roger Scheu
CEO, OSCARDS AG & Pro Sales AG; GL-Mitglied, Schellenberg Druck AG
IF.12 Kreislaufwirtschaft & Kunststoffe: Von der Idee in die Praxis – wie kommen wir zum nächsten PET?
Stefan Scheidegger
Stefan Scheidegger
Wissenschaftlicher Mitarbeiter, SATW Schweizerische Akademie der Technischen Wissenschaften
IF.08 Teil 2 Smart Cities: Dialog und Partnerschaften für nachhaltige Stadtentwicklungen
Prof. Dr. Maike Scherrer
Prof. Dr. Maike Scherrer
Schwerpunktleiterin Nachhaltiges Supply Chain Management und Mobilität, ZHAW
IF.04 Autonome Mobilität
«Um unseren nachfolgenden Generationen ein lebenswertes Umfeld zu hinterlassen, müssen wir uns mit Nachdruck dafür einsetzen, dass wir zu einer nachhaltigeren Lebensweise kommen. Das SGES bietet eine Plattform, um mit Personen in Kontakt zu treten, die diese nachhaltige Zukunft mitgestalten möchten.»
Anna Schindler
Anna Schindler
Direktorin Stadtentwicklung Zürich
IF.04 Autonome Mobilität
«Für die Entwicklung von Städten spielt Nachhaltigkeit eine grundlegende Rolle. Städte müssen eine Hauptrolle in der globalen nachhaltigen Entwicklung spielen, da sie auch Haupttreiber von Emissionen sind. Das SGES bringt Stakeholder aus den verschiedensten Bereichen zusammen und bietet eine optimale Plattform für den Aufbau von Netzwerken zwischen Privaten und der öffentlichen Hand.»
Dr. Christian Schmid
Dr. Christian Schmid
Bereichsleiter Sozioökonomie, Intep
IF.03 Areale in die Zukunft führen – vielseitige Transformation
Peter Schmid
Peter Schmid
Projektleiter Projects Fleet / e-Mobility, AMAG Import AG
IF.09 Energie und Klima: Aktueller Stand und innovative Projekte
Mélanie  Schmutz
Mélanie Schmutz
Technology & Society Lab, Empa
IF.11 Globale Lieferketten überdenken und optimieren – Lernen von der Textilbranche
«Wir sehen Materialflüsse von textilen Industrie-Abfällen als Grundlage für Innovationen für regionale und intersektorale Industriekooperationen.»
Dr. med. Silke Schmitt Oggier
Dr. med. Silke Schmitt Oggier
Medizinische Leitung santé24 / SWICA
Hauptprogramm
Ralph Schmidhalter
Ralph Schmidhalter
Innovation Mentor, Innosuisse - Schweizerische Agentur für Innovationsförderung
IF.08 Teil 2 Smart Cities: Dialog und Partnerschaften für nachhaltige Stadtentwicklungen
Reto Schnarwiler
Reto Schnarwiler
Head of Group Sustainability, Swiss Re; Chairman, responsAbility Investments; Board Member, APA Insurance Kenya
IF.05 Wirksam Investieren: Neue Wege und Marktchancen
«Nachhaltigkeit hat in die letzten Jahren enorm an Bedeutung gewonnen, insbesondere die Problematik des Klimawandels. Damit sind auch die Anforderungen an Firmen und Investoren merklich gestiegen. Nachhaltigkeit bedeutet aber auch Chancen und neue Möglichkeiten. Das SGES bietet eine gute Möglichkeit, diese Aspekte besser zu beleuchten.»
Lukas Schneller
Lukas Schneller
Stv. Ressortleiter Privatsektorförderung, Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, SECO Staatssekretariat für Wirtschaft
IF.05 Wirksam Investieren: Neue Wege und Marktchancen
«Die Zusammenarbeit aller Akteure, die sich am Swiss Green Economy Symposium treffen, ist für die Erreichung der globalen Nachhaltigkeitsziele – Sustainable Development Goals – zentral. Die Schweiz hat hier Know-How und Finanzkraft, welche für die Zielländer der wirtschaftlichen Zusammenarbeit und Entwicklung des SECO einen wichtigen Beitrag leisten können.»
Christian Schönbächler
Christian Schönbächler
Landwirt und Präsident Schweizer Junglandwirtekommission JULA
IF.02 Stakeholderdialog "Nachhaltige Ernährungssysteme Schweiz"
«Nachhaltigkeit wird in vielen Bereichen immer wichtiger. Wenn wir von nachhaltigen Ernährungssystemen sprechen ist es wichtig, dass alle involvierten Stakeholder an der Diskussion teilnehmen. Ich freue mich sehr die Sicht der Landwirte in die Diskussion einzubringen. »
Dr. Thomas Schumann
Dr. Thomas Schumann
Managing Director, Technopark Winterthur
IF.08 Teil 2 Smart Cities: Dialog und Partnerschaften für nachhaltige Stadtentwicklungen
Christian Schultze-Wolters
Christian Schultze-Wolters
Geschäftsbereichsleiter Blockchain Solutions DACH, IBM
Hauptprogramm
«Nachhaltigkeit wird in vielen Bereichen unseres Lebens zunehmend stärker nachgefragt. Und wir alle, Verbraucher, Unternehmer & Politiker, haben hier eine verantwortungsvolle Rolle. Das Swiss Green Economy Symposium bietet den richtigen Rahmen, um Inhalte und vor allem auch deren Umsetzung zu diskutieren. »
Babette Sigg
Babette Sigg
Geschäftsführende Präsidentin, Schweizerisches Konsumentenforum kf (angefragt)
IF.08 Teil 2 Smart Cities: Dialog und Partnerschaften für nachhaltige Stadtentwicklungen
Judit Solt
Judit Solt
Chefredaktorin, TEC21 – Schweizerische Bauzeitung
IF.03 Areale in die Zukunft führen – vielseitige Transformation
«Unsere Bauten verursachen rund 40% aller Treibhausgasemissionen, rund 40% der gesamten Abfallproduktion und 40% des Primärenergieverbrauchs. Wie müssen wir bauen, um einer wachsenden Erdbevölkerung einen nachhaltigen Lebensraum zu bieten? Das Swiss Green Economy Symposium bietet Gelegenheit, darüber nachzudenken.»
Claudia Som
Claudia Som
Technology & Society Lab, Empa
IF.11 Globale Lieferketten überdenken und optimieren – Lernen von der Textilbranche
«Wir sehen Materialflüsse von textilen Industrie-Abfällen als Grundlage für Innovationen für regionale und intersektorale Industriekooperationen.»
Dr. Andy Spörri
Dr. Andy Spörri
Teamleiter Ressourceneffizienz und Abfallmanagement, EBP (angefragt)
IF.12 Kreislaufwirtschaft & Kunststoffe: Von der Idee in die Praxis – wie kommen wir zum nächsten PET?
Florence Spörri
Florence Spörri
Eventmanagerin, Marketingspezialistin, swissinfo.ch
IF.07 Kommunikation der Nachhaltigkeit
Tobias Stahel
Tobias Stahel
Geschäftsführer, Smart Energy Link AG
IF.03 Areale in die Zukunft führen – vielseitige Transformation
«Zeitgemässe Energielösungen können nur im interdisziplinären Kollektiv gelingen. Das SGES ist die Konferenz an der sich Komplizenschaften für die erfolgreiche Netto-Null-Transformation anbahnen oder festigen.»
Sara Stalder
Sara Stalder
Geschäftsführerin, Stiftung für Konsumentenschutz (angefragt)
IF.08 Teil 2 Smart Cities: Dialog und Partnerschaften für nachhaltige Stadtentwicklungen
Erich Steiner
Erich Steiner
Geschäftsführer, Steiner & Partner Landschaftsarchitektur
IF.08 Teil 2 Smart Cities: Dialog und Partnerschaften für nachhaltige Stadtentwicklungen
Pierre Strub
Pierre Strub
Network Representative amfori – Switzerland
IF.11 Globale Lieferketten überdenken und optimieren – Lernen von der Textilbranche
«Mehr als die Hälfte der Umwelt- und Sozialbelastungen von Schweizer Unternehmen, der öffentlichen Hand und Konsumierenden finden im Ausland statt – bei den Zulieferern. Das SGES bietet die grösste Community in der Schweiz, um mehr Einfluss zu nehmen für nachhaltigere Produktion und Lieferketten bei gleichzeitiger Förderung des offenen Handels. »
Benjamin Szemkus
Benjamin Szemkus
Programmleiter Smart City Schweiz, EnergieSchweiz; Geschäftsleiter Verband Smart City Hub, Switzerland
IF.08 Teil 2 Smart Cities: Dialog und Partnerschaften für nachhaltige Stadtentwicklungen
«Eine Smart City entwickelt sich nur dann, wenn Sie auf vertrauensvolle und vielgestaltige vernetzte Partnerschaften setzt. Dazu gehören Bewohnende, Firmen, Verbände und Verwaltungen, sowie die Politik. Daran gilt es gemeinsam zu arbeiten!»
Nick Traber
Nick Traber
CEO Holcim Switzerland & Italy
Hauptprogramm
«Der Bausektor und insbesondere Beton / Zement als mit Abstand wichtigstes Baumaterial spielt eine Schlüsselrolle beim Übergang zur Kreislaufwirtschaft. Klimaneutrales Bauen ist möglich, erfordert jedoch die Mobilisierung aller Akteure entlang der gesamten Wertschöpfungskette des Bauens. Das SGES bietet uns eine wichtige Plattform für die Vernetzung mit verschiedenen Partnern im Bereich Nachhaltigkeit. »
Daniel Trüssel
Daniel Trüssel
Stv. CEO, eicher+pauli
IF.03 Areale in die Zukunft führen – vielseitige Transformation
«Das SGES ist eine ideale Plattform um öffentliche Hand, Wirtschaft und Politik zusammenzubringen. Die Herausforderungen der Gemeinden und Städten hin zu einer nachhaltigen Energieversorgung sind gewaltig. Am SGES werden die wesentlichen Player zusammengeführt und Ideen und Wege werden ausgetauscht.»
Laura Tschümperlin
Laura Tschümperlin
Sektion Konsum und Produkte, BAFU Bundesamt für Umwelt
IF.11 Globale Lieferketten überdenken und optimieren – Lernen von der Textilbranche
«Aufgrund der global vernetzten Schweizer Wirtschaft fallen die Umweltauswirkungen meist in der Lieferkette an. Das Bundesamt für Umwelt (BAFU) unterstützt Unternehmen bei der Schaffung von Transparenz und der Identifikation und Reduktion der wesentlichen Umweltwirkungen innerhalb ihrer Lieferketten.»
Dr. Silvia Ulli-Beer
Dr. Silvia Ulli-Beer
Leitung Future Energy Systems and Energy Regions, ZHAW INE
IF.08 Teil 2 Smart Cities: Dialog und Partnerschaften für nachhaltige Stadtentwicklungen
Nicole Ungureit
Nicole Ungureit
Leiterin Studiengang, STF Schweizerische Textilfachschule
IF.11 Globale Lieferketten überdenken und optimieren – Lernen von der Textilbranche
«Uns ist es ein besonderes Anliegen, die Fach- und Führungskräfte von Morgen bestmöglich auf eine nachhaltige Zukunft in der Textil- und Fashionbranche vorzubereiten. Das Swiss Green Economy Symposium bietet eine wertvolle Plattform, um unsere Verantwortung in der Aus- und Weiterbildung wahrzunehmen.»
Patric Van der Haegen
Patric Van der Haegen
Bereichsleiter Entwicklung, Eberhard Unternehmungen
IF.03 Areale in die Zukunft führen – vielseitige Transformation
«Die Bauabfälle sind der grösste Abfallstrom der Schweiz. Unsere Vision ist es, diesen verschwinden zu lassen und damit unsere natürlichen Ressourcen und den Deponieraum zu schonen. Es braucht ein Umdenken auf allen Ebenen. Wir hoffen, dass die breite Aufstellung des SGES hilft, diesbezüglich schnell und effizient ins Handeln zu kommen.»
Stefan Vannoni
Stefan Vannoni
Direktor, Verband der Schweizerischen Cementindustrie cemsuisse
IF.09 Energie und Klima: Aktueller Stand und innovative Projekte
Martin Vinzens
Martin Vinzens
Sektionschef Siedlung und Landschaft, ARE Bundesamt für Raumentwicklung (Angefragt)
IF.03 Areale in die Zukunft führen – vielseitige Transformation
Frédéric von der Weid
Frédéric von der Weid
Chief Executive Officer, Selfrag AG
IF.10 Stakeholderdialog "Kehrichtschlacken: Wie weiter?"
«3) Kehrichtschlacken können heute wirtschaftlich und umweltschonend aufbereitet werden. SELFRAG geht mit einer innovativen und bewährten Technologie einen neuen Weg und leistet damit einen wichtigen Beitrag zur besseren Kreislaufwirtschaft in der Schweiz. Wir freuen uns, unseren Ansatz am diesjährigen SGES präsentieren zu dürfen.»
Tietje  Voss
Tietje Voss
Director Operations & IT, Mitglied der Geschäftsleitung, CALIDA AG
IF.11 Globale Lieferketten überdenken und optimieren – Lernen von der Textilbranche
Dominique Werner
Dominique Werner
Chemikalienrecht, scienceindustries
IF.12 Kreislaufwirtschaft & Kunststoffe: Von der Idee in die Praxis – wie kommen wir zum nächsten PET?
«Mein Interesse an einer Teilnahme am SGES liegt in der Erwartung spannender fach- und branchenübergreifender Gespräche, die zu neuen Denk- und Lösungsansätzen wichtiger Probleme führen können.»
Christine Wiederkehr-Luther
Christine Wiederkehr-Luther
Leiterin Direktion Nachhaltigkeit Migros-Gruppe, Migros-Genossenschafts-Bund
IF.12 Kreislaufwirtschaft & Kunststoffe: Von der Idee in die Praxis – wie kommen wir zum nächsten PET?
Doris Wiederwald
Doris Wiederwald
Policy Advisor, Business Unit Mobilitätswende & -ökosysteme, AustriaTech
IF.04 Autonome Mobilität
«Die Mobilitätswende – und mit ihr die sinnvolle Einbettung von automatisierten Fahren in emergente Mobilitätsökosysteme – kann nur in enger Kooperation der öffentlichen Hand, Wirtschaft, Wissenschaft sowie NutzerInnen und der breiten Bevölkerung gelingen»
Heinz Wiher
Heinz Wiher
Leiter Energie + Technik, Stadt Winterthur
IF.09 Energie und Klima: Aktueller Stand und innovative Projekte
Res Witschi
Res Witschi
Leiter Corporate Responsibility, Swisscom AG
Hauptprogramm
Daniela Zingg
Daniela Zingg
Direktorin Naturmuseum, Dept. Kulturelles und Dienste, Stadt Winterthur
IF.08 Teil 1 Smart Cities: Dialog und Partnerschaften für nachhaltige Stadtentwicklungen
Vertreter der Modellgemeinden  Aarau, Rivera, Martigny, Bülach/Dietikon/Meilen
Vertreter der Modellgemeinden Aarau, Rivera, Martigny, Bülach/Dietikon/Meilen

IF.08 Teil 2 Smart Cities: Dialog und Partnerschaften für nachhaltige Stadtentwicklungen
Kontaktieren Sie uns

Nicht lesbar? Text ändern. captcha txt

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen

Copy link
Powered by Social Snap