Innovationsausstellung SGES 2022

u.a. mit:

Aussteller

AATB (Non-Industrial Robotics), Botschaft des Königreichs der Niederlande in der Schweiz und Liechtenstein (Greening Embassies Network), Creaholic (Entwicklungspartner), Eartheffect GmbH (Partizipativ nachhaltig), fagusnoir KLG (Innovative Wood Technnology & Design), KMU und Innovation (KMU und Innovation), KUORI - waste turns material (Bioplastics), Micro (Mikromobilität), myblueplanet (Gemeinsam unterwegs in Richtung Netto-Null), öbu (Nachhaltiges Wirtschaften), PLAGAZI AB (Produktion von grünem Wasserstoff), Quickpac AG (Paketzustellung), Saint-Gobain Weber AG (Total facading), Schellenberg Gruppe (Druck und Gestaltung), Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia (Kulturförderung), Sulzer Chemtech (We make circularity happen), Sürprisen GmbH - pfiffig und fair schenken (Nachhaltige Kundengeschenke), Taotree (Die digitale Plattform für Nachhaltigkeit), Todofis (Innovationsberatung), ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (Bildung und Nachhaltigkeit).

Themen

Bildung und Nachhaltigkeit (ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften), Bioplastics (KUORI - waste turns material), Die digitale Plattform für Nachhaltigkeit (Taotree), Druck und Gestaltung (Schellenberg Gruppe), Entwicklungspartner (Creaholic), Gemeinsam unterwegs in Richtung Netto-Null (myblueplanet), Greening Embassies Network (Botschaft des Königreichs der Niederlande in der Schweiz und Liechtenstein), Innovationsberatung (Todofis), Innovative Wood Technnology & Design (fagusnoir KLG), KMU und Innovation (KMU und Innovation), Kulturförderung (Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia), Mikromobilität (Micro), Nachhaltige Kundengeschenke (Sürprisen GmbH - pfiffig und fair schenken), Nachhaltiges Wirtschaften (öbu), Non-Industrial Robotics (AATB), Paketzustellung (Quickpac AG), Partizipativ nachhaltig (Eartheffect GmbH), Produktion von grünem Wasserstoff (PLAGAZI AB), Total facading (Saint-Gobain Weber AG), We make circularity happen (Sulzer Chemtech).

Einzelne Aussteller

AATB
Non-Industrial Robotics

Andrea Anner
Co-Founder, AATB
hi@aatb.ch
+33 652 94 90 48

«Wir arbeiten zur Zeit an der Entwicklung von Rooting von einem Prototypen zu einem Produkt und suchen Produktions- und Distrubutionspartner. Wir suchen Städte oder Landschaftsarchitekten, die Rooting installieren möchten.»
Thibault Brevet
Co-Founder, AATB
t@aatb.ch






Weitere Infos zu Non-Industrial Robotics


Rooting is ein modulares Bodenfliesensystem für den Aussenbereich. Das Design von Rooting basiert auf Muster generierenden Algorithmen, die in der Natur vorkommen. Rooting sind Bodenfliesen aus Beton, die mit Erde gefüllt werden. Dies ermöglicht Pflanzen, Grässern und Moss, Wurzeln zu schlagen. Die Rückseite von Rooting ist voller Löcher. Dieses permeable Design erlaubt das Durchsickern von Wasser und ermöglicht das Wachstum von Vegatation. Rooting wurde von AATB in Kollaboration mit Atelier Luma / Luma Arles entwickelt, und wurde 2021 mit dem Schweizer Designpreis ausgezeichnet.


Zur Firmenübersicht
Zur Themenübersicht



Botschaft des Königreichs der Niederlande in der Schweiz und Liechtenstein
Greening Embassies Network

Botschafterin Hedda Samson
Botschafterin des Königreichs der Niederlande in der Schweiz und Liechtenstein
BEN-RSVP@minbuza.nl
031 350 87 01

«Die Niederlande sind stolz darauf, bereits seit 2017 ein Partnerland der SGES zu sein. Zusammen wollen wir schweizerischen und niederländischen Partnern die Möglichkeit geben, sich zu treffen, auszutauschen und gemeinsam für eine grünere und innovative Wirtschaft zu arbeiten.»









Weitere Infos zu Netherlands and you


Die niederländische Botschaft in Bern fördert die Zusammenarbeit zwischen der Schweiz und den Niederlanden in den Bereichen Wirtschaft, Innovation und Nachhaltigkeit. Wir helfen Ihnen gerne mit unserem Netzwerk und unseren Kenntnisse über die Niederlande und die Schweiz. Wir organisieren regelmässig Missionen und Veranstaltungen zu den Themen von Digital Health, nachhaltige Mobilität, Kreislaufwirtschaft, Innovation in Food Systems und nachhaltige Finanzen. Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren; vielleicht können wir mehr für Sie tun, als Sie erwarten.


Zur Firmenübersicht
Zur Themenübersicht



Creaholic
Entwicklungspartner

Mario Weiss
Professioneller Erfinder, Creaholic
marioweiss@creaholic.com
+41 79 339 40 66

«Kein Unternehmen kommt heute noch am Thema Nachhaltigkeit vorbei. Wir sind überzeugt, dass Nachhaltigkeit keine Pflichtübung, sondern ein elementarer Erfolgsfaktor ist.»









Weitere Infos zu Creaholic


Creaholic ist eine Stätte von Kreativität, Innovation und Erfindergeist. Hier arbeiten Experten aus verschiedensten Fachbereichen zusammen, um neue Produkte, Technologien und Dienstleistungen zu prototypisieren, validieren und zu innovativen, erfolgreichen Lösungen zu entwickeln.
In unserer 35-jährigen Firmengeschichte haben wir die ökologische Verträglichkeit zahlreicher Unternehmen unterschiedlichster Branchen verbessert und unsere eigenen nachhaltigen Technologien entwickelt. Mit innovativen Produktideen, experimentellen Prototypen, smarteren Verpackungen und ausgeklügelten Logistikprozessen haben wir echte, messbare Nachhaltigkeit geschaffen und mit unseren Spinn-Offs Smixin, Joulia, Gjosa und zuletzt Arboloom eigene Nachhaltige Technologien ins Leben gerufen.
Wir bieten unseren Auftraggebern greifbare, realistische und durch Zahlen belegte Lösungsansätze für mehr Nachhaltigkeit an – individuell auf die jeweiligen Anforderungen und Rahmenbedingungen zugeschnitten.


Zur Firmenübersicht
Zur Themenübersicht



Eartheffect GmbH
Partizipativ nachhaltig

Mark Montalbo
Marketing und Kommunikation, Eartheffect GmbH
montalbo@eartheffect.ch

«An der letztjährigen Ausgabe des SGES lernten wir spannende Unternehmen, Projekte und Initiativen kennen, was auch unser Ziel für dieses Jahr ist. Zudem passt der Slogan «Verantwortungsvoll und mutig zusammenarbeiten» zum partizipativen Ansatz von Eartheffect und zu unserem soeben neu erschienenen Online-Kurs für Unternehmen «Shape the Circle».»
Julia Talk
Fachmitarbeit Bildung und Projektleitung, Eartheffect
talk@eartheffect.ch
+41 76 288 29 29






Weitere Infos zu Eartheffect


Eartheffect steht für Nachhaltigkeit durch Partizipation und sensibilisiert Menschen in verschiedenen Kontexten zu Themen der Nachhaltigkeit. Im Zentrum steht dabei der Ansatz der Kreislaufwirtschaft. Besonders legt Eartheffect auf die partizipative Verankerung von Ideen und Massnahmen bei den Mitarbeitenden eines Unternehmens bzw. den Mitgliedern einer Organisation. Mit unterschiedlichen Bildungsangeboten für verschiedene Organisationsarten bietet Eartheffect praktische Lösungen für individuelle Herausforderungen:
Für Berufsfachschulen und Berufsmaturitätsschulen gibt es das Online-Lehrmittel «Future Perfect», das Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) gemäss der Rahmenlehrpläne handlungskompetenzorientiert umsetzt.
Für Unternehmen hat Eartheffect in enger Zusammenarbeit mit Lyreco Deutschland die Online-Kurse für Kreislaufwirtschaft «Shape the Circle» entwickelt. Shape the Circle ermöglicht Unternehmen, sämtliche Mitarbeitende beim Wandel hin zu einer nachhaltigen Entwicklung miteinzubeziehen.


Zur Firmenübersicht
Zur Themenübersicht



fagusnoir KLG
Innovative Wood Technnology & Design

Lars Zinniker
Gründer, fagusnoir KLG

+41 79 935 22 75

Gabriel Köferli
Gründer, fagusnoir KLG
info@fagusnoir.ch
+41 76 562 59 90






Weitere Infos zu fagusnoir


In Switzerland, every fifth tree is a beech. Since it has too little sales at home, it is exported at rock-bottom prices to other countries. For aesthetic reasons, furniture design and interior architecture often rely on dark and rare wood species that are expressive due to their grain, such as oak, walnut and cherry. In contrary, beech wood is hardly used because of its bright and too plain appearance. It is simply not trendy. For these reasons, we consider it necessary to create new perspectives for the use of Swiss beech. Our concern is to give beech wood a higher significance. We are developing a natural process in the wood technology laboratory of the BFH AHB in Biel that changes the wood's own color. The aim is to color solid beech wood through the entire cross-section. The process is based on a natural phenomenon of the two substances tannin and iron. When these two substances react with each other in the wood, a dark, grayish tone is produced. The chemical reaction gives the beech the unique impression of having grown in this color. Fagusnoir is completely colored wood.


Zur Firmenübersicht
Zur Themenübersicht



KMU und Innovation
KMU und Innovation

Anita Martinecz Fehér
Projektleiterin, Standortförderung, AWA Kanton Zürich
kontakt@kmu-innovation.zuerich
+43 259 49 92

Markus Müller
Projektleiter, Standortförderung, AWA Kanton Zürich
kontakt@kmu-innovation.zuerich
043 259 49 92






Weitere Infos zu KMU und Innovation


KMU und Innovation – ein Angebot für Zürcher KMU.

KMU und Innovation – Profitieren Sie von Expertenwissen!
Die Auseinandersetzung mit neuen Technologien, Trends und konkreten Innovationsmöglichkeiten kann herausfordernd und zeitintensiv sein. Hier setzt das Pilotangebot "KMU und Innovation" an. Es bietet KMU aus dem Kanton Zürich Orientierungshilfe und Projektbegleitung in der Frühphase von Innovationsvorhaben. Es können dies Produkt-, Service-, Prozess- und Geschäftsmodell-Innovationen sein. Wir bieten Ihnen:
– Zugang zu einem breiten Partnernetzwerk
– Informations- und Vernetzungsanlässe
– Beratung bei Fragen rund um Innovationsmöglichkeiten
– Begleitung durch spezialisierte Expertinnen und Experten
– Unterstützung bei der Beantragung von Fördermitteln

KMU und Innovation – ein Angebot vom Netzwerk Standortförderung Kanton Zürich.


Zur Firmenübersicht
Zur Themenübersicht



KUORI - waste turns material
Bioplastics

Sarah Kim Harbarth
CEO & Co-Founder, Kuori
sarah@kuori.ch
+41 76 298 10 69

Taja Bornand
CFO & Co-Founder, Kuori
taja@kuori.ch






Weitere Infos zu Kuori


Das Cleantech Startup KUORI entwickelt und vertreibt nachhaltige Materialien, welche mithilfe von Abfallstoffen wie Bananen- oder Nussschalen hergestellt werden.


Im Sinne der Kreislaufwirtschaft ist KUORI der Meinung, dass Produkte von Grund auf biologisch basiert und biologisch abbaubar konzipiert werden sollten. Ihre erste Anwendung als B2B Materialhersteller sind Schuhsohlen, um den schädlichen Abrieb von Mikroplastik in Böden und Gewässer zu vermeiden.


Zur Firmenübersicht
Zur Themenübersicht



Micro
Mikromobilität

Wim Ouboter
CEO & Founder, Micro Mobility Systems
w.ouboter@micro.ms
+41 44 910 11 22

«Der Microlino ist der erste Zweitwagen! Wir müssen den durchschnittlichen CO2 -Verbrauch pro gefahrenem Kilometer drastisch reduzieren - because there is no Planet B! Es braucht für 80% der täglichen Strecken viel weniger Auto. Es wird Zeit für ein Umdenken und das beginnt vor dem Garagentor!»
Jessica Stingl
Marketing Director, Micro
jessica.stingl@micro.ms
+41 44 913 18 52

«Die Herausforderungen, vor denen unsere Welt steht sind zu gross, als dass eine Person oder eine Organisation sie alleine lösen könnte. Der Austausch am Swiss Green Economy Symposium fördert das gegenseitige Lernen und die Identifikation von neuen innovativen Lösungsmöglichkeiten.»





Weitere Infos zu Micro


Micro wurde in den 90er Jahren mit der Erfindung des Tretrollers weltberühmt. Getreu der Vision eines «better urban lifestyle» bietet das Schweizer Familienunternehmen heute über 50 Mobilitätsprodukte für Kinder, Jugendliche und Erwachsene an und behauptet sich als Weltmarktführer im Premiumsegment. Die Brandbreite reicht vom beliebten Kinder Tretroller über stilvolle Elektro Scooter bis hin zum neuesten Coup, dem elektrischen Stadtauto Microlino. Alle Micro Produkte haben eins gemeinsam: sie sind nachhaltig, platzsparend und perfekt für kurze Distanzen geeignet. Das Unternehmen hat sich zum Ziel gesetzt, mit qualitativ hochwertigen Produkten, in einem schlichten und zeitlosen Design, die Mobilität von Morgen neu zu gestalten.

Der Microlino ist das iPad der Mobilitätswelt. Er kombiniert die Vorteile eines Autos mit denen eines Motorrads. Das Leichtelektrofahrzeug der Klasse L7e verfügt über zwei Sitzplätze, bis zu 230km Reichweite, 90km/h Maximalgeschwindigkeit und ein Kofferraumvolumen von 230 Litern.


Zur Firmenübersicht
Zur Themenübersicht



myblueplanet
Gemeinsam unterwegs in Richtung Netto-Null

Daniel Lüscher
Program Manager & Vereinspräsident, MYBLUEPLANET
daniel.luescher@myblueplanet.ch
052 203 02 32

«Gemeinsam aktiv für ein klimafreundliches Morgen. Das ist der Leitstern von MYBLUEPLANET und dieser führt uns direkt an die Innovationsforen vom Swiss Green Economy Symposium. Denn hier entstehen neue Partnerschaften und Projekte für eine klimafreundliche Zukunft.»









Weitere Infos zu Myblueplanet


Myblueplanet eine gemeinnützige, unabhängige Schweizer Klimaschutzorganisation mit Sitz in Winterthur. Wir entwickeln konkrete Massnahmen für den Klimaschutz im Alltag und
vermitteln den Menschen damit, dass jede/r einzelne zum Schutz des Klimas beitragen kann.
Wir haben das Ziel, Menschen für den Klimaschutz zu begeistern – ganz nach dem Motto: «Gemeinsam aktiv für ein klimafreundliches Morgen».


Zur Firmenübersicht
Zur Themenübersicht



öbu
Nachhaltiges Wirtschaften


















Zur Firmenübersicht
Zur Themenübersicht



PLAGAZI AB
Produktion von grünem Wasserstoff

Dr. Thomas Bürki
Head of Technology, PLAGAZI AB
thomas.buerki@thb.ch
+41 44 887 24 40

«Das Ziel «netto-0» ist anspruchsvoll. Die Sektorkopplung Abfall-Energie-Verkehr leistet einen grossen Beitrag. Der dazu nötige CO2-freie Wasserstoff kann mit dem PLAGAZI-Verfahren aus Abfall erzeugt werden. Das SGES ist der ideale Rahmen, dieses Know-How in intensiven Diskussionen zu verbreiten.»
Linnéa Granberg
CCO, PLAGAZI
linnea.granberg@plagazi.com
+41 79 199 40 72






Weitere Infos zu Plagazi


Plagazi plant, erstellt und betreibt Anlagen, die aus Abfällen aller Art grünen Wasserstoff und verflüssigtes CO2 erzeugen.


Zur Firmenübersicht
Zur Themenübersicht



Quickpac AG
Paketzustellung

Bernard Germanier
Geschäftsführer, Leiter Sales & Marketing, Quickpac
bernard.germanier@quickpac.ch
+41 58 356 45 00

«Am SGES können wir von Quickpac einen wertvollen Austausch mit Entscheidungsträgern der Schweizer Wirtschaft pflegen. Dabei kommt auch die eine oder andere Kooperation zustande. Wir blicken deshalb mit Spannung und Vorfreude dem Symposium im September 2022 entgegen.»
Pierre Hubert Dlaska
Leiter Sales, Mitglied der Geschäftsleitung, Quickpac
pierre-hubert.dlaska@quickpac.ch
+41 58 356 45 00






Weitere Infos zu Quickpac


Die Quickpac AG ist eine Schwester der Quickmail AG, der einzigen privaten Briefdienstleisterin der Schweiz.
Als erste Paketdienstleisterin in Europa setzt Quickpac für die Zustellung von Paketen flächendeckend auf Elektroautos und betreibt eine der grössten Elektroauto-Flotten der Schweiz. Zu den Kunden zählen führende Versandhändler und Onlineshops aus der Schweiz und dem angrenzenden Ausland.

Vorteile für Versender und Empfänger:innen von Paketen:
- Auswahl aus vier Geschwindigkeiten (von Economy bis SameDay)
- Emissionsarme und leise Paketzustellung
- Abendzustellung zu einem erschwinglichen Preis
- Zustellung am Tag der Einlieferung (Same Day Delivery) zu einem erschwinglichen Preis
- Laufend aktualisierte Prognosen und Informationen über den Zustellzeitpunkt

Möglich wird dies durch die Konzentration auf die Belieferung privater Empfänger:innen, durch ein neuartiges, zum Patent angemeldetes Sortiersystem und durch schnelle Verbindungen zwischen den Sortierdepots von Quickpac.


Zur Firmenübersicht
Zur Themenübersicht



Saint-Gobain Weber AG
Total facading


















Zur Firmenübersicht
Zur Themenübersicht



Schellenberg Gruppe
Druck und Gestaltung

Roger Scheu
CEO, OSCARDS AG & Pro Sales AG; GL-Mitglied, Schellenberg Gruppe AG
r.scheu@schellenberggruppe.ch
+41 44 953 11 63

«Am SGES können wir mit anderen Unternehmen in Kontakt treten und unsere Lösung hinsichtlich Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung im Bereich der Kommunikation vertiefen, dies hat schon einige interessante Weiterentwicklungen initiiert.»









Weitere Infos zu Schellenberg Gruppe


Als zukunftsorientiertes Familienunternehmen achtet die Schellenberg Gruppe seit über sechzig Jahren auf eine nachhaltige Geschäfts- und Umweltpolitik. Dabei pflegen wir einen ressourcenschonenden Umgang mit Produktionsmitteln, ein professionelles Recycling- und Entsorgungsmanagement sowie die Rückgewinnung von Energie aus Papier und sonstigen Abfällen. Um ihre CO2-Bilanz möglichst in Balance zu halten hat die Schellenberg Gruppe einen Wald erworben. Durch die nachhaltige Bewirtschaftung des 7840 m2 grossen Waldstücks können wir ca. 9 Tonnen CO2 pro Jahre kompensieren. Mit diesem Engagement entlasten wir die Umwelt und geben der Natur etwas zurück, was wir für unsere Produkte und Produktionen verbrauchen.

Die Schellenberg Gruppe ist das grösste Familienunternehmen am Pfäffikersee im Zürcher Oberland, welche sich auf die Entwicklung, Herstellung und Veredelung klassischer Printmedien sowie digitaler Kommunikationskanälen spezialisiert hat. Unter der Prämisse 'Geht nicht, gibt's nicht!' erfüllen wir praktisch jeden Kundenwunsch.


Zur Firmenübersicht
Zur Themenübersicht



Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia
Kulturförderung

Helen Muggli
Design Promotion, Pro Helvetia
HMuggli@prohelvetia.ch
+41 44 267 71 77










Weitere Infos zu Pro Helvetia nachhaltigem Schweizer Designschaffen


Die Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia unterstützt und verbreitet Schweizer Kunst und Kultur. Wir sind mit unserem Aussennetz weltweit präsent und setzen kulturelle Impulse.
Die Stiftung unterstützt das junge und professionelle zeitgenössische Schweizer Designschaffen auf dem Weg zum Markteintritt durch Werkbeiträge, Messeauftritte, Coaching- oder Matchmaking-Formate. Die unterstützten Projekte zeichnen sich aus durch gestalterische Qualität, hohen Innovationsgrad, nachhaltigen Nutzen, klare unternehmerische Ziele sowie Markttauglichkeit.
Am SGES unterstützt die Stiftung als Partnerin für Design und Nachhaltigkeit 3 junge Designstudios, die ihre nachhaltigen Projekte präsentieren werden: AATB, Fagusnoir KLG und Kuori GmbH. Ergänzend zu den individuellen Ausstellungsständen werden durch massgeschneiderte Matchmaking-Treffen mit ausgewählten SGES-Teilnehmern zusätzlich Synergien geschaffen, um neue Partnerschaften zu ermöglichen.


Zur Firmenübersicht
Zur Themenübersicht



Sulzer Chemtech
We make circularity happen

Dorota Zoldosova
Head of Marketing and Communications, Sulzer Chemtech
dorota.zoldosova@sulzer.com
+41 52 262 37 22

«When superior chemical processing and separation technologies matter most, we enable our customers to operate world-class plants and produce high value products.»









Weitere Infos zu Sulzer Chemtech


Sulzer Chemtech is the global market leader in innovative mass transfer, static mixing and polymer solutions for chemicals, petrochemicals, refining and LNG. We are steering the way in ecological solutions such as bio-based chemicals, polymers and fuels, recycling technologies for textiles and plastic as well as carbon capture and utilization/storage, contributing to a circular and sustainable economy. Our product offering ranges from process components to complete process plants and technology licensing.


Zur Firmenübersicht
Zur Themenübersicht



Sürprisen GmbH - pfiffig und fair schenken
Nachhaltige Kundengeschenke

Christine Angeli
Mitbegründerin und Geschäftsführerin, Sürprisen GmbH - pfiffig und fair schenken
christine.angeli@suerprisen.ch
+41 31 931 25 52

«Nachhaltigkeit bei Kunden- und Mitarbeitergeschenken ist genau so zentral wie der jährliche Nachhaltigkeitsbericht einer Firma. Denn schliesslich geht es auch hier um die Wirkung des Unternehmens gegen aussen. Ein Geschenk oder Gadget, welches aus ökologischer und fairer Produktion stammt und massgeschneidert zum CI passt ist ein starkes Statement, welches viel zur Glaubwürdigkeit eines Unternehmens beitragen kann.»
Tobias Egger
Geschäftsführer, Sürprisen GmbH - pfiffig und fair schenken
tobias.egger@suerprisen.ch
+41 31 931 25 52






Weitere Infos zu nachhaltige Kundengeschenke


Auch Kundengeschenke, Mitarbeitergeschenke und Give-aways können einen wichtigen Beitrag zur nachhaltigen Unternehmensführung leisten. Die Sürprisen GmbH hat sich als Geschenkagentur und Kreativwerkstatt auf das Schenken von nachhaltigen Produkten spezialisiert.Seit 2007 führt das Berner Unternehmen ein breites Standartsortiment und erarbeitet im Auftrag massgeschneiderte Lösungen für ökologische und sozial produzierte Geschenke.


Zur Firmenübersicht
Zur Themenübersicht



Taotree
Die digitale Plattform für Nachhaltigkeit

Philipp Schenkel
CEO / Founder, Taotree
philipp.schenkel@taotree.com

«Ich freue mich auf den Austausch mit verantwortlichen Personen für Nachhaltigkeitsstrategie in Unternehmen. Bei TaoTree steht dabei der Einbezug von Mitarbeitenden in die Nachhaltigkeitsstrategie und die Reduzierung von Scope 3 Emissionen im Fokus.»









Weitere Infos zu TaoTree


TaoTree baut ein Ökosystem in Form einer Community auf und bietet eine digitale Lösung an, um nachhaltige Aktionen im Alltag nachverfolgen zu können. Dabei wird jede Aktion mit einem Punkt belohnt, was in unserem Fall ein Blatt ist. Dieses Blatt bringt den eigenen virtuellen Baum zum Wachsen. Dadurch kann Blatt für Blatt ein Beitrag zum Klimaschutz geleistet werden. Die Basis bildet hier unsere GuteTatenBank aus welcher die Aktionen ausgewählt werden können. Über verschiedene Möglichkeiten zur Gamification wird die Bereitschaft für die Verwendung unserer Lösung sichergestellt. Dies sind unter anderem Challenges, Leaderboards, ein Sustainability Coach oder auch Streaks, bei denen aufgezeigt wird, viele Tage hintereinander jemand sich aktiv eingesetzt und Blätter gesammelt hat. Über die Community wird der Austausch zwischen den Mitgliedern angeregt und es können Challenges gegeneinander oder für ein gemeinsames Ziel gestartet werden.


Zur Firmenübersicht
Zur Themenübersicht



Todofis
Innovationsberatung

Claude A. Fischer
Inhaber, Todofis
c.fischer@todofis.ch
+41793225440

«Bei der Nachhaltigkeit geht es um Transparenz, richtiges Verständnis, kreative Ideen, leistungsfähige Netzwerke und straffe Umsetzung. Das Swiss Green Economy Symposium unterstützt diesen Prozess aus einer Hand mit einer idealen Informations- und Kommunikationsplattform für alle Beteiligten. »









Weitere Infos zu Todofis


Die Firma Todofis verfügt über langjährige internationale industrielle Erfahrung und Anwendungskompetenz im Kunststoff und Logistik Anlagenbau sowohl als in Rohrleitungssysteme und hat ein massgeschneidertes Dienstleistungsangebot für klein- und mittlere Firmen entwickelt.
Dazu gehören insbesondere Beratung und Unterstützung bei:
- Unternehmensstrategien
- Innovationsprojekten
- Netzwerkmanagement
- Marktpositionierung
- Restrukturierungen
- Nachhaltigkeit und Kreislaufwirtschaft
- Effizienzsteigerung und Ergebnisverbesserungen
- Und die daraus resultierenden Weiterbildungsmassnahmen in Führung und Vertrieb.

In den letzten Jahren wurden zahlreiche Innovationen gemeinsam mit Kunden und Partnern entwickelt, welche zu neuen nachhaltigen Produkten geführt haben.
Nebst ihrer breiten Expertise bringt Todofis ihren Kunden den Zugang zu einem internationalen Kompetenznetzwerk.



Zur Firmenübersicht
Zur Themenübersicht



ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften
Bildung und Nachhaltigkeit

Francesco Bortoluzzi
Leiter ZHAW-Nachhaltigkeitsprogramme, ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften
francesco.bortoluzzi@zhaw.ch
+41 58 934 59 86

«Die ZHAW als Hochschule hat die zentrale Aufgabe und Mitverantwortung, die Themen der Nachhaltigen Entwicklung an unsere Studierenden zu vermitteln und Wissen zu generieren, um die drängenden Herausforderungen der Nachhaltigkeit anzugehen. Dazu wollen wir unsere 8 Departemente mit der Wirtschaft und der Öffentlichkeit vernetzen und die Hochschule in ein Reallabor für nachhaltige Lösungen verwandeln.»
Prof. Vicente Carabias
Leiter, Fachstelle Smart City Winterthur; Koordinator Plattform Smart Cities & Regions, ZHAW
vicente.carabias@zhaw.ch
+41 58 934 70 15

«Zusammen mit unseren engagierten Partnern entwickeln wir diverse Anwendungen, Transformationsprozesse, Innovationssystemanalysen, Leitfäden, Strategien, Modelle, Nachhaltigkeitsbeurteilungen und Tools für die Realisierung von Smart Sustainable Cities.»





Weitere Infos zu ZHAW Bildung und Nachhaltigkeit


Unsere Hochschule ist eine der führenden Hochschulen für Angewandte Wissenschaften in der Schweiz. In Forschung und Entwicklung orientiert sich die ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften an zentralen gesellschaftlichen Herausforderungen – mit den Schwerpunkten Energie und Gesellschaftliche Integration. Die ZHAW ist mit ihren Standorten in Winterthur, Zürich und Wädenswil regional verankert und kooperiert mit internationalen Partnern.


Zur Firmenübersicht
Zur Themenübersicht



Infos zur Ausstellung

Gewinnen Sie frische Ideen, neue Kunden und Partnerschaften mit einem Stand an der umfassendsten Plattform für Wirtschaft und Nachhaltigkeit in der Schweiz. Präsentieren Sie Ihre Organisation und diskutieren Sie Ihre Produkte und Dienstleistungen mit rund 1400 hochkarätigen Entscheidern, Umsetzern und Innovatoren aus den zentralen Stakeholdergruppen Wirtschaft (60%), Politik & Verwaltung, Wissenschaft und NGOs.

Die Ausstellung ist im Herzen des Symposiums platziert. Diese ist inhaltlich eng verzahnt mit den Themen des SGES und seinen Innovationsforen (vertiefende Fachtagungen). So erreichen Sie sehr effizient und gezielt hochinteressierte Kunden.

Ihre Fragen beantworten gerne

Mijo Karin, Team Lifefair:                           +41 76 558 79 73 / karin@lifefair.ch

Kontaktieren Sie uns

Nicht lesbar? Text ändern. captcha txt

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen

Copy link
Powered by Social Snap