Swiss Green Economy Symposium

Nachhaltig erfolgreich.

Wirtschaft
Gesellschaft
Umwelt

Warum braucht es das Swiss Green Economy Symposium?
Die ökonomischen, sozialen und ökologischen Probleme können Staaten und Staatengemeinschaften nicht mehr alleine lösen. Notwendig ist der Dialog und die ergebnisoffene Zusammenarbeit aller Teile der Gesellschaft. Die Wirtschaft spielt bei dieser Lösungsfindung eine zentrale Rolle. Das Swiss Green Economy Symposium ist eine neutrale und ideologiefreie Plattform für den Dialog und Austausch über erfolgreiche Lösungen und Projekte, die helfen, die komplexen Herausforderungen zu meistern.

Was bringt das Swiss Green Economy Symposium?
Das Swiss Green Economy Symposium zeigt seit 2013 an konkreten Beispielen, wie Wirtschaft, Politik, Forschung und Zivilgesellschaft gemeinsam zu mehr Wohlstand, zum Schutz der Umwelt und zu einem friedlicheren Zusammenleben beitragen können. Der gemeinsame Austausch treibt das gegenseitige Lernen voran. Neue innovative Lösungsmöglichkeiten werden identifiziert und Erfolgsrezepte geteilt. Das Symposium inspiriert seine Teilnehmer, Spitzenkräfte und Meinungsmacher zu konkreten Taten.

Die Bedeutung des Symposium
Das Swiss Green Economy Symposium hat sich seit 2013 als umfassende und führende Konferenz für nachhaltiges Wirtschaften in der Schweiz etabliert. Seit 2016 blickt das Symposium auch über die Landesgrenzen hinaus und spricht ein internationales Publikum an.

Die Grundpfeiler des Swiss Green Economy Symposium
Die Sustainable Development Goals 2030 der UNO sind die Grundpfeiler des Swiss Green Economy Symposium. Mit diesen Zielen wurde seitens der UNO erstmals auch die «Green Economy» als zentraler Grundpfeiler für eine nachhaltige Entwicklung erkannt. Ziel der «Green Economy» ist es, materiellen Wohlstand zu schaffen, sozialen Frieden zu erhalten und eine intakte Umwelt zu ermöglichen – also die Schaffung von Lebensqualität in all ihren Facetten.

Die UNO-Ziele beinhalten insgesamt 17 Haupt- und 169 Unterziele, die nicht nur der wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Dimension in ausgewogener Weise Rechnung tragen. Zum ersten Mal in der Geschichte ist die nachhaltige Entwicklung und die weltweite Armutsbekämpfung in einer Agenda zusammengeführt worden, die alle Staaten wie auch Unternehmen einbezieht. Sie trägt in ihrer Ausgestaltung der zunehmenden Globalisierung Rechnung und überwindet nationalstaatliches Gärtchendenken.

Im Sinne des 17. dieser UNO-Ziele – «Umsetzungsmittel stärken und die globale Partnerschaft für nachhaltige Entwicklung mit neuem Leben füllen» – bietet das Swiss Green Economy Symposium den Raum und ein förderliches Umfeld für Dialog und Austausch.

Was will das Swiss Green Economy Symposium?
Wir wollen einen Beitrag zur Lebensqualität leisten, indem wir die Dynamik der Wirtschaft für die nachhaltige Entwicklung nutzen.
Wir wollen eine neutrale, für alle Meinungen offene Plattform bieten.
Wir wollen unterschiedliche Positionen tabulos thematisieren und ihre Vertreter konstruktiv ins Gespräch bringen.
Wir wollen die klügsten und innovativsten Spitzenkräfte und Changemaker aus Wirtschaft, Politik, Verwaltung, Forschung und Zivilgesellschaft zusammenführen und miteinander in einen Austausch bringen – aus allen Branchen und Hierarchien und aus Unternehmen aller Grössen.
Wir wollen das hohe Ansehen der Schweiz und ihrer Wirtschaft, ihre neutrale Position, ihre politische Stabilität, ihr Knowhow zur Schaffung von Wohlstand, zum friedlichen Zusammenleben und zum sorgfältigen Umgang mit der Umwelt für die Welt nutzbar machen.
Wir wollen globales gegenseitiges Lernen ermöglichen und so die Wettbewerbskraft der Schweiz stärken.

Was sind die Grundwerte des Swiss Green Economy Symposium?
Das Symposium versteht Nachhaltigkeit als gemeinsamen Lernprozess für mehr Lebensqualität im Sinne der Sustainable Development Goals 2030 der UNO. Die Erreichung messbarer Ziele ist Massgabe und Ansporn, gemeinsam Verantwortung zu übernehmen. Auf dem Weg dorthin kann nachhaltiger Fortschritt nur gestaltet werden, wenn die Expertise aller Anspruchsgruppen mobilisiert wird und die Wirtschaft ihrer dynamischen Funktion gerecht werden kann. Das Swiss Green Economy Symposium versteht sich als neutrale Plattform, die zum Dialog und Überschreiten bestehender Grenzen ermutigt. Mit Neugierde, Offenheit, Mut und Sorgfalt zugleich können wir die Herausforderungen gemeinsam meistern.

Was ist neu beim Symposium 2017?
Das Symposium 2017 steht unter dem Motto ‘Erfolgreich Grenzen überschreiten’. Es zeigt die Chancen einer toleranten Zusammenarbeit und dass es sich lohnt, die «Extrameile» zu gehen. Neu wird 2017 die soziale Dimension von Nachhaltigkeit vertieft thematisiert. Mit Referenten aus dem Ausland und von der UNO internationalisieren wir den Dialog. Mit den Niederlanden wird erstmals ein SGES-Partnerland inspirierende Ideen präsentieren.

Kontaktieren Sie uns

Nicht lesbar? Text ändern. captcha txt

Eingeben und Enter drücken zum Suchen